UNTERNEHMENSTEUERREFORM 2008.

Descargar UNTERNEHMENSTEUERREFORM 2008. en pdf

Comienza la descarga de UNTERNEHMENSTEUERREFORM 2008. en EPUB. También disponible en formato PDF. No sabés cómo descargar? Mirá las indicaciones al final de la página. UNTERNEHMENSTEUERREFORM 2008. está en español y completo.

Sinopsis de UNTERNEHMENSTEUERREFORM 2008.

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich BWL – Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, Note: 1,3, Bergische Universität Wuppertal, 20 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Ein bedeutender Bestandteil der Unternehmensteuerreform 2008 ist die Einführungeiner sogenannten Zinsschranke. Die wesentlichen Regelungen dazu finden sich ineinem neuen § 4h EStG und in einem neu gefassten § 8a KStG, der die bisherigenRegelungen zur Gesellschafter-Fremdfinanzierung ersetzt. Durch die Zinsschrankewerden die steuerlichen Rahmenbedingungen für die Unternehmensfinanzierung inihren Grundfesten verändert, so dass sich die Unternehmen auf die verändertenRahmenbedingungen einstellen müssen. Hintergrund für die Abschaffung desbisherigen § 8a KStG und die Einführung der Zinsschranke ist die Einschätzung desGesetzgebers, dass insbesondere international operierende Unternehmen versuchen,durch verschieden Gestaltungen dafür zu sorgen, dass ein Teil, der in Deutschlanderwirtschafteten Gewinne, in andere Länder mit niedrigeren Steuersätzen verlagert wird.Eine dabei oftmals genutzte Möglichkeit, Erträge ins Ausland zu verlagern, ist bisherdie grenzüberschreitende Fremdkapitalfinanzierung. Hierbei wurde die Möglichkeit desunbegrenzten Abzugs gezahlter Zinsen als Betriebsausgabe genutzt, um so den Gewinnin Deutschland zu mindern. Der Gesetzgeber verfolgt mit der Einführung derZinsschranke demnach das Ziel, das inländische Steuersubstrat zu sichern und Anreizezu schaffen Gewinne ins Inland zu verlagern, da Konzerne dadurch das Zinsabzugspotentialerhöhen können. Weiterhin richtet sich die Zinsschranke gegen eineübermäßige Fremdkapitalfinanzierung der Unternehmen und soll verhindern, dass alleinaus Gründen der Steueroptimierung eine hohe Fremdkapitalquote angestrebt wird.2Ziel der Arbeit ist es herauszustellen, ob die angestrebte Sicherung des nationalenSteuersubstrats nicht zu teuer erkauft wurde. Denn mit der Einführung der Zinsschranketreten unerwü
Ver más

unternehmensteuerreform 2008.-9783640154289

Características de la descarga:

  • Visitas a este título: 1547
  • Tamaño del archivo: 654KB
  • Descargas totales: 837
  • Extensiones: pdf – epub – otras

Temáticas:

Economía

Contabilidad

Ver otros libros de economía

Datos necesarios del libro


«UNTERNEHMENSTEUERREFORM 2008. pdf»